Jahresrückblick 2018 – Was dieses Jahr in unserer Schule so los war

Jahresrückblick 2018 – Was dieses Jahr in unserer Schule so los war

Von Malene. Das neue Jahr 2019 hat begonnen und die Weihnachtsferien neigen sich dem Ende zu. Also dachten wir uns, lasst uns auf das vergangene Jahr 2018 zurückschauen und nochmal erleben was in unserer Schule geschehen ist.

Am 28. Februar war die offizielle Verabschiedung von Herrn Dr. Pfeiffer, unserem Schulleiter seit 1992. In seiner Amtszeit waren unter anderem Ed Sheeran und Yoko Ono an unsere Schule, wir haben unseren Namen John-Lennon Gymnasium bekommen und sind eine der angesehensten aber auch leistungsorientiertesten Schulen Berlins geworden. Nun übernimmt Frau Dr. Hellmuth als kommissarische Schulleiterin sein Amt bis die Stelle offiziell neu besetzt wird.

Im März wurden wir für etwas ausgezeichnet, was, nun ja ehrlich gesagt viele Schüler und Lehrer wundern wird: Smart School 2018 als einzige Berliner Schule. Den Preis bekamen wir für unsere „innovativen Konzepte“ und unsere „Digitalisierung im Bildungsbereich“. Ganz nachvollziehen kann man das ja nicht, wenn man sieht wie die meisten Lehrer mehrere Pläne für den Unterricht mitbringen, falls SMART-Bord, WLAN & Co. mal wieder aussetzen.

Ein Event was nur die Mädchen unserer Schule betrifft fand Anfang Mai das erste Mal statt: Die Schulübernachtung vom 4. auf den 5. Mai unter dem Motto „Starke Frauen“. Dank dem Sozialpädagoginnen-Team wurden viele Workshops angeboten unter anderem Yoga am Morgen und Selbstverteidigung angeboten. Geschlafen haben die Mädchen der 8. bis 10. Klasse in verschiedenen Räumen unserer Schule. Alle waren begeistert und wir hoffen, dass so eine tolle Aktion die nächsten Jahre fortgeführt wird!

Nun etwas was uns sehr freut und euch bald auf den neusten Stand der Geschehnisse an unserer Schule bringen wird: seit Juni 2018 gibt es uns, die Penny Lane, online wieder erhältlich! Langsam bauen wir unsere Redaktion auch wieder auf und hoffen, dass auch bald die Printausgabe zu haben sein wird.

Das diesjährige Sommerkonzert des John-Lennon-Gymnasiums fand im Juni in der Zionskirche statt.

Kurz vor den Sommerferien am 3. Juli spielte sich auch eins der berühmt berüchtigtsten Events an unsere Schule ab – ihr kennt, mögt und fürchtet ihn alle: Den Dance-Contest. Dieses Jahr fand er unter dem Motto „Let’s dance to the biggest hits“ statt, organisiert durch die Kursschüler der Gymnastik/Tanz- und Akrobatik Kurse von Frau Herrmann. Mitgemacht haben alle Klassen der 7. bis10. Klasse. Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

Im neuen Schuljahr ging es weiter mit einem „John Lennon trifft….“ -Event im September . Dieses Mal für alle, die Geschichte interessant finden: Bettina Wegner, die Liedermachern und Lyrikerin der DDR, kam zu Besuch. Ihr kennt vielleicht ihren bekanntesten Song „Sind so kleine Hände“. Kurz nach dieser Veranstaltung in unserer Turnhalle haben wir für alle, die nicht da waren, haben wir von der Veranstaltung berichtet.

Oktober brachte uns, wie schon seit 14 Jahren, das Filmfest, eins der, wenn nicht das größte, jährliche Event unserer Schule. Für 300 Besucher wurden im Kino Babylon am Rosa Luxemburg Platz 19 Filme gezeigt. Von den 15 Wertungsfilmen konnte nur einer die Jury überzeugen und den „Goldenen John“ abräumen. Dieses Jahr hat das ein Film von Ben, Leander und Awid geschafft. Ihr Film „Das Verhör“ hat aber nicht nur die Jury begeistern. Er wurde auch mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Vielen Dank an das fleißige Organisationsteam für die kreativen Ideen und die tolle Umsetzung!

Der November gibt nicht viel her außer schlechtem Wetter und vielen Prüfungen, doch im Dezember konnten wir uns auf das diesjährige Weihnachtskonzert in der Herz-Jesu-Kirche am 11. Dezember freuen auf das die Mitglieder unseres Schulchors schon lange hinarbeiteten. Wer also noch nicht ganz in Weihnachtsstimmung war, war es danach ganz bestimmt.

So, das war unser Jahr 2018 kurz zusammengefasst. Mal gucken was 2019 alles auf uns zukommt! Hoffentlich habt ihr dieses Jahr alle genauso so sehr genossen wie wir in der Redaktion der Penny Lane. Das gilt natürlich auch für alle die dieses Jahr im August neu bei uns angefangen haben, hoffentlich hattet ihr ein schönes erstes Halbjahr. Frohe Weihnachten und ein frohes neues Jahr wünscht euch die Redaktion der Penny Lane.

Die Kommentare sind geschloßen.